Sonntag, 13. März 2016

Meilensteine

„Mit XY Jahren und Monaten sollte Ihr Kind XY und eventuell auch Z können.“

Im Netz findet man haufenweise Seiten, die dankenswerterweise darauf hinweisen, wann das Kind einen Kausalsatz, das Verb richtig flektieren, auf einem Bein hüpfen, alle Farben benennen, Menschen mit Ohren zeichnen, 11 Stunden durchschlafen oder bis 91 zählen können soll.

Das ist ziemlich praktisch. Man kann sein Kind diagnostizieren und je nach Ergebnis Frühförderung beantragen oder es auf die Hochbegabtenschule schicken. Hat man kein eigenes Kind, kann man eine Liste auswendig lernen, ein fremdes Kind beobachten und die Eltern fragen: „Was, dein Kind kann das noch immer nicht?“ Oder man weist die unwissenden Eltern darauf hin: „Das ist aber schon ziemlich früh, lass es doch einfach nur Kind sein.“

Leider sind aber die Listen, die die Experten erstellt haben, unvollständig. Aus diesem Grund habe ich als erfahrene Mutter meinen wissenschaftlichen Beitrag dazu geleistet und ergänze nun die fehlenden Meilensteine für Vierjährige. Meine wertvollen Studien haben folgendes ergeben: