Montag, 16. März 2015

Auf Milchentzug

Anne von Einer schreit immer fragt nach Tipps für das Füttern von Beikost. Als leidgeplagte erfahrene Mutter trage ich sehr gerne dazu bei, frischgebackene Mütter/Väter mit unendlich wertvollen Tipps zu versorgen. Räusper. Ihr kennt mich.

Im Grunde genommen geht es beim Thema Brei um sechs zentrale Fragen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten Brei?
Samstag. Unbedingt! Aus persönlicher Erfahrung kann ich nur dazu raten, den Milchentzug am Samstag einzuleiten. Dafür sprechen vielerlei Gründe. Samstag ist einfach ein wunderschöner Tag. Samstag ist Wochenende und vielleicht scheint sogar die Sonne. Wenn am Samstag darüber hinaus beide Elternteile frei haben, umso besser. Sie können dann Ihren Partner/Ihre Partnerin dazu veranlassen, das entstandene Chaos zu beseitigen und sich nach der fehlgeschlagenen Fütterung gegenseitig trösten. Am besten, während Sie oder Ihr Partner/Ihre Partnerin das Baby mit Milch füttert.

Dienstag, 3. März 2015

Die perfekte Nanny

Ich bin auf der Suche nach der perfekten Nanny. Das ist schlicht und einfach eine Frau, die montags auf meine Kinder aufpasst. Nicht mehr, nicht weniger.

Eigentlich bin ich in der glücklichen Lage, bereits eine perfekte Nanny zu haben, wenn diese jedoch krank ist, oder aus anderen Gründen keine Zeit hat, klafft vor mir ein riesengroßes Betreuungsloch auf, das mich Tage vorher rotieren lässt. Nicht schön.

Deshalb muss eine zweite Kinderbetreuungsdame her. Aus diesem Grund habe ich im Internet vor zwei Tagen eine Mitgliedschaft für einen Monat in einem Babysitterportal abgeschlossen und bin nun um 15 Euro ärmer.

Dafür um viele Lachtränen reicher!

Der Schatz an bereitwilligen Damen, die eine Kinderbetreuung übernehmen möchten, ist groß. Lest selbst: