Donnerstag, 12. Februar 2015

Hochzeitstag - Drum prüfe, wer sich ewig bindet...

Und nun ist es auch schon wieder vier Jahre her. An einem verregneten Wintertag machte sich ein Grüppchen Hochzeitsgäste auf den Weg in die Dorfkirche. Nicht einwandfrei überliefert ist die kleine Anzahl der Gäste, die große Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit des Brautpaares hatte.

Die Trauzeugin der Braut jedenfalls hatte ihre Bedenken an der ganzen Sache bereits im Vorfeld kundgetan und der Braut mitgeteilt, dass im Hintergrund heiße Diskussionen liefen. Und zwar über die Entscheidung der Braut, einen quasi wildfremden Mann zu ehelichen. Schließlich wäre es in diesem Jahrtausend nicht zwingend nötig, bereits sieben Monate nach dem Kennenlernen zu heiraten. Einen wildfremden Mann!

Aber ein guter langjährige Freund der Braut hatte freundlicherweise Recherchen im Internet über den zukünftigen Ehemann gemacht und war zu dem Entschluss gekommen, dass dieser eventuell doch kein Heiratsschwindler sei. Mit zumindest achtundneunzig prozentiger Unwahrscheinlichkeit. Eine Restwahrscheinlichkeit von zwei Prozent wollte er sich dann doch behalten. Was weiß man.

Mittwoch, 11. Februar 2015

Wie man Bananen repariert und andere wunderbare Geschichten

In den letzten Wochen erhielt ich einige Nominierungen zum Liebster Award. Darüber freue mich wahnsinnig, ist doch dieser Award mit wahnsinnig viel Arbeit verbunden. Aus diesem Grund habe ich mich erst einmal nicht gemeldet und versucht unterzutauchen. Die ganz Klugen unter euch haben eventuell schon bemerkt, dass es 2015 etwas still wurde auf meinem Blog.

ABER DANN entdeckte ich unter all den Fragen, die mir im Zuge des Liebster Awards gestellt wurden, jene:

„Wie verbringst du deine Zeit, wenn du nicht bloggst?“

Eine wunderbare Frage, finde ich, gibt sie mir doch Möglichkeit wunderbare Einblicke in mein Privatleben zu liefern und Geschichten zu erzählen, die ich ansonsten mangels Zuhörern leider für mich behalten muss.

Daher nehme ich diese Frage als Anlass all die wunderbaren Bloggerinnen zu erwähnen, die mich nominiert haben und stellvertretend für alle Fragen, diese eine zu beantworten und mein Leben abseits der Bloggerei für euch zu skizzieren.