Sonntag, 23. November 2014

Irrenhaus

In unserem Haushalt leben zwei Kleinkinder in beinahe demselben Alter. Nur zwei Minuten trennen sie. Ich liebe diese zwei Kinder. Ich verbringe gerne Zeit mit ihnen. Meistens.

Aber manchmal. Manchmal, da möchte ich flüchten aus diesem Haus. Denn manchmal befinden wir uns in einem Irrenhaus.

Da sind also diese zwei Kinder bei uns. Wie gesagt, der Umstand, dass die beiden bei uns sind, ist wunderschön, aber – und jetzt kommt das große Aber - wir besitzen nur einen gelben Besen (wir haben aber auch noch rote und blaue), nur eine große Gitarre (wir haben aber auch noch drei kleine), nur einen Stift, der „so“ ist (wir haben aber auch noch viele andere Stifte, die jedoch leider nicht „so“ sind – worauf sich dieses „so“ bezieht, weiß ich nicht), nur einen Spiegel auf Kinderhöhe im Vorraum (im ganzen Haus hängen mindestens fünf Spiegel), nur eine weiße Tasse mit bunten Blumen (wir haben viele Tassen, geblümte und weiße, aber unglücklicherweise nur eine in Kombination), nur eine Rundbürste (ja, auch das kann zum Problem werden) und nur einen Papierlocher ...

Diese Liste ließe sich über unzählige Seiten fortführen und das ist das Problem. Die Anzahl vieler unserer Gegenstände im Haushalt stimmt nicht mit der Anzahl unserer Kinder überein.

Aus ganz dringenden, aber mir völlig unerfindlichen Gründen braucht an manchen Tagen jedes der beiden Kleinkinder genau ein und denselben Gegenstand in genau ein und derselben Sekunde ganz, ganz dringend für sich allein. Ein Gegenstand und zwei Kinder - da geht die Rechnung oft nicht auf. In diesen Sekunden und Minuten möchte ich gerne flüchten aus unserem Irrenhaus. Und es kam auch schon vor, dass ich ganz dringend für mehrere Minuten ins Badezimmer musste.

Glücklicherweise überwiegen aber die friedlichen Zeiten und ich bin immer noch da in diesem Haushalt mit zwei Kindern und viel zu viel einzelnen Gegenständen. 

Wäre da nur nicht der Mann, der morgens heimlich die Zeitung auf seine Tischhälfte zieht ...

Und ihr so?



4 Kommentare:

  1. Oh ja. Das kenn ich nur zu gut!
    Und selbst wenn man von einer Sache zwei hat - dann meinen die lieben kleinen immer noch einen Unterschied erkennen zu können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, auch über zwei völlig idente Dinge lässt es sich prima streiten ...

      Löschen
  2. Aber wenn da ein Unterschied zu erkennen ist, ist dieser plötzlich ganz wichtig. Es sei denn, es betrifft die Größe - dann gibt es wieder Geschrei.
    Habt ihr dann auch diesen Ton? Diesen hellen Kreischton, der durch Mark und Bein geht? Der noch kreischiger ist als sonst, wenn es einen Gegenstand nur einmal gibt? :-D

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über den ultimativen Kreischton kann ich leider keine genaue Auskunft geben. Das ist die Stelle, an der ich mir meist die Ohren zuhalte ;-))) , wenn ich nicht voher schon im Badezimmer verschwunden bin ...

      Löschen