Freitag, 20. Juni 2014

Die Sensation: Ein Mann hat mich angesprochen!

Just in jenem Moment, als ich ums Mamamobil herum zur halb offenen Fahrertür ging, nachdem ich beide Kinder in ihren Autositzen festgeschnallt und die Türen verschlossen hatte, kam ein Mann auf mich zu UND SPRACH MICH AN.

Die Kinder waren im Auto hinter den schwarzen Sonnenrollos nicht erkennbar. Ich hatte zufällig gewaschene und ordentlich frisierte Haare, keine Augenringe, ein Shirt frei von Speiseresten und trug knallenge Jeans, die jegliches Bücken verhindern. In meiner linken Hand hielt ich lässig mein Smartphone,
in der rechten die schicke Handtasche, die weder Platz für Windeln und Feuchttücher noch Trinkflaschen und Keksdosen bietet.

Nachdem ich seit zweieinhalb Jahren keine Frau mehr bin und auch keinen Namen mehr habe, sondern der Einfachheit halber nur noch xy*-Mama genannt werde, meine Gesprächsthemen sich um Kinderkram und Windelkacke drehen und ich lediglich von Müttern, Opas, Zeitungsverkäufern und kleinen Hunden wahr genommen werde, war ein unvorhergesehenes Gespräch mit einem ECHTEN MANN Balsam auf meiner Seele.

Er: "Meine Dame, Sie stehen im Halteverbot."


Noch bevor ich mit einem vielsagenden Blick eine Antwort geben konnte, landete mit einem „Peng“ der grüne, mit Spucke überzogene Schnuller vom Sohnemann im Hemdkragen des potentiellen Verehrers. Dieser reichte mir mit einem konsternierten Blick den Schnuller, verzichtete auf weitere Belehrungen und verabschiedete sich höflich.

Und meine Söhne hatten mich wieder ganz für sich.

Nun muss ich doch wieder warten, bis mein Mann am Abend nach Hause kommt und ihm mit Fingerspitzengefühl „Nun sag doch endlich mal wieder mal was Nettes!“ ein Kompliment entlocken.


* Die Namen meiner Kinder sind natürlich nicht x und y. Etwas mehr Geschick haben mein Mann und ich bei der Namengebung schon bewiesen.



5 Kommentare:

  1. Ja, ja - die Kinder fordern sich:-) Gelacht habe ich bei Ihrem Beitrag trotzdem - wenn auch die letzten Sätze nachdenklich machen könnten! Jedenfalls wünsche ich Ihnen wohltuende Worte, von dem Mann, von dem sie dies wünschen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, schon geschehen. Und zwar BEVOR er den Post gelesen hat :-)
      LG Paula

      Löschen
  2. Muahahaha, wie fies. Und leider sooo wahr!!! Der Post könnte 1:1 von mir sein. Naja, ohne Ordnungshüter, aber inhaltlich halt. LG MamaOTR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ändern sich die Zeiten, wenn man Kinder hat. Aber wir haben ja genug Männer zuhause (du 2, ich 3) und lieben sie über alles, nicht wahr?
      LG Paula

      Löschen